Wir stellen uns vor: INFORMATIONSABEND FÜR ELTERN UND SCHÜLER*INNEN

Zur Information über das Städtische Heinrich-Heine-Gymnasium laden wir die interessierten Eltern und Schüler*innen der zukünftigen 5. Klassen zu einem Informationsabend am Donnerstag, den 17. Februar 2022, um 19 Uhr ein. Natürlich findet der Informationsabend in diesem Jahr online statt, bitte schreiben Sie eine E-Mail an heinrich-heine-gymnasium@muenchen.de, dass Sie teilnehmen wollen. Sie erhalten dann eine Einladung zu einer Videokonferenz wenige Minuten vor Beginn. Damit Sie und Ihre Kinder unsere Schule auch persönlich kennen lernen, planen wir für den April Schulführungen in Kleingruppen am späteren Nachmittag. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Zur Einstimmung auf unsere Schule schauen Sie sich doch unseren kurzen Schulfilm an oder surfen Sie auf unserer Homepage.

Wir freuen uns auf Ihre und Eure Teilnahme!
Marcus Sillober, Schulleiter des Städt. Heinrich-Heine-Gymnasiums

Das Heinrich-Heine-Gymnasium wird „Schule ohne Rassismus“

Mittwoch, der 27. Oktober 2021 – ein denkwürdiger Tag für unsere Schule! Seit heute darf sich das Heinrich-Heine-Gymnasium als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ bezeichnen. Das bedeutet aber nicht, dass es bei uns ab sofort keinen Rassismus und keine Diskriminierungen gibt. So einfach geht das leider nicht. Die Plakette, die nun im Schulhaus hängt, zeigt unseren Schüler*innen, Lehrkräften und allen Besucher*innen, dass wir am HHG uns dazu verpflichten, gegen Rassismus und andere Formen der Diskriminierung aufzustehen und uns dagegen stark machen werden. Zum vollständigen Artikel...

This Wall Has No Title - Uraufführung am HHG

Im Rahmen des Netzwerks explore dance fand am 21. Oktober 2021 die Uraufführung des Stücks "This Wall Has No Title" von Martina La Ragione als interne Vorstellung für das Heinrich-Heine-Gymnasium statt.

Während der Stückentwicklung fanden mehrere Begegnungen und Workshops mit Schüler*innen auf dem Bahnwärter Thiel-Gelände statt, um vor Ort an bemalten Wänden in Bewegung zu kommen und eigene Formen der Auseinandersetzung mit Street Art zu finden. Im Zuge der Schulvorstellungen und Nachgespräche gab es eine Fortsetzung dieses Dialogs zwischen künstlerischem Team und Jugendlichen.