Latein

Aktuelles:
Zeitschrift: Roma Antiqua II
Fotos Römische Nacht 2018
Unternehmungen Schuljahr 2016/17
Römerlager Regensburg 2020
Besuch der Abgusssammlung 2020
FILM Spuren der Römer

Begründung des Fachs Latein im heutigen gymnasialen Fächerkanon:

- Latein fördert und fordert logisches Denken, schafft Sprachbewusstsein im Sinne einer Modellsprache
- Latein fordert und fördert in jeder Stunde konzentriertes und genaues Arbeiten (heute wichtiger denn je!)
- Latein ist Grundlage für alle modernen romanischen Fremdsprachen (Italienisch, Spanisch, Französisch, Rumänisch und Portugiesisch) sowie auch für viele Bereiche der deutschen und englischen Sprache
- Latein dient dem Verstehen der deutschen Grammatik und der Erweiterung des Wortschatzes
- Latein fördert das Verstehen unserer abendländischen Kultur durch Einblick in deren Entstehung und Entwicklung: Geschichte, Philosophie, Politik, Religion, Rechtswissenschaft, Literatur, Naturwissenschaft und Sprachwissenschaft

Sprechen wir mal über Latein - Video des Arbeitskreises Humanistisches Gymnasium

Latinum ist noch immer Grundlage für viele Studiengänge:
siehe gesetze-bayern.de

Unterrichtsinhalte im Fach Latein:
Kleiner Fragebogen 5. Klasse
Schnupperstunde 5. Klasse
Infoveranstaltung
Römisches Menü

1. Spracherwerbsphase: 6.–8. Jgst: Erlernen von Grundwortschatz und Grundgrammatik sowie Stilistik, Kennenlernen der antiken Kultur und Geschichte
2. Lektürephase: 9.–13. Jgst. Kennenlernen antiker Autoren und ihres Gedankenguts Erlernen des autorenspezifischen Wortschatzes

G9 LehrplanPLUS:

Lehrplan des ISB für die 6. Klasse

Im ersten und zweiten Lernjahr werden etwa je 450, im 3. Lernjahr ca. 400 lateinische Wörter erlernt.
Es bleibt Zeit für Erlernen und Üben grammatischer Strukturen.
Intensivierungs- und Trainingsstunden sind äußerst wertvoll.
Das Lehrwerk ist kindgerecht: Im Zusammenhang mit Inhalten des alltäglichen Lebens lernen die Kinder das Leben in der römischen Antike kennen.
Die Antike mit ihren Mythen, Sagen und ihrer Geschichte fasziniert die Kinder.

Vorteile:
- Reduzierung des Wortschatzes von 850 auf 450 lateinische Wörter im ersten Lernjahr
- viel Zeit für Erlernen und Üben grammatischer Strukturen
- Intensivierungsstunden in der 6. Jgst. sind äußerst wertvoll
- Lehrwerk ist kindgerecht (im Zusammenhang mit Inhalten des alltäglichen Lebens lernen die Kinder das Leben in der römischen Antike kennen)
- Die Antike mit ihren Sagen und ihrer Geschichte fasziniert die Kinder

Römerlager in Regensburg/Austauschprogramm mit Capua:
- In der 6. Jahrgangsstufe fahren die Lateinschülerinnen und -schüler in das Römerlager nach Regensburg.
- In der 10. Jahrgangsstufe gibt es voraussichtlich einen freiwilligen Schüleraustausch mit Capua in Süditalien (findet je nach Teilnehmerzahl und Planung der italienischen Partnerschule statt).